„News und GLA-WEL Newsletter aktuell“

Hier lesen Sie aktuelle News aus unserem Unternehmen. Pressemitteilungen finden Sie in der Rubrik Presse.

Auf der rechten Seite können Sie unseren Unternehmens-Rundbrief „GLA-WEL Newsletter aktuell“ als PDF herunterladen und sich für den E-Mail Newsletterversand anmelden. „GLA-WEL aktuell“ erscheint in lockeren Zeitabständen verteilt über das Jahr.

+++

Wirtschaftsausschuss besucht die GLA-WEL GmbH

Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss der Stadt Melle zu Besuch bei GLA-WEL

Unlängst besuchte der Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss der Stadt Melle, zusammengesetzt aus gut gelaunten Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Meller Parteien und der Stadt Melle, unser Unternehmen. Auf dem Programm stand eine Betriebsführung mit der Geschäftsleitung, Gerhard Welkener, Dieter Glahs, Simon Welkener und Stephan Glahs, die sich gerne den vielen Fragen der Gäste stellten. Insbesondere die Themen Industrie 4.0 und der spürbare Fachkräftemangel standen im Mittelpunkt – Themen, die sicher auch andere Meller Firmen beschäftigen.

Stephan Glahs, leitend verantwortlich für die Digitalisierung der Geschäftsprozesse bei GLA-WEL und Geschäftsführer unserer Tochterfirma Octoflex Software GmbH, erklärte den Besuchern, dass es bei Industrie 4.0 im Wesentlichen um die Digitalisierung von Organisationsprozessen gehe; und sehr viel weniger um die tatsächliche Vernetzung von Maschinen, wie die meisten Menschen vermuten. Für Stephan Glahs ist das einer der Gründe, warum es in Deutschland mit dem Thema nicht so recht vorangeht.
Industrie 4.0 werde auf einem viel zu akademischen Niveau diskutiert. Dabei gehe es um Robotertechnik und künstliche Intelligenz – und somit am mittelständischen Unternehmer von nebenan vorbei, der immerhin den Großteil der Wirtschaftskraft in Deutschland repräsentiere.

Am praktischen Beispiel veranschaulichte Stephan Glahs, wie man bei GLA-WEL Daten aus mehreren Systemen zusammenführt, aufbereitet und das Ergebnis für die effiziente Einschätzung der Betriebsauslastung in der Auftragsbearbeitung nutzt.

Weitere Projekte im Unternehmen sind die konsequente Digitalisierung des Rechnungsversandes, der sowohl per E-Mail als auch auf dem Postweg stattfindet, und die Entwicklung eines Kundenportals, in dem der komplette Angebots- und Bestellprozess von Laserschneidteilen „mannlos“ digitalisiert ist.

Internet-of-things“ und „vernetzte Maschinen“ spielen dabei also überhaupt keine Rolle. Bei GLA-WEL sind Maschinen schon lange vernetzt, was mit Industrie 4.0 somit nichts zu tun hat.

Zusammengefasst bleibt die Erkenntnis: Industrie 4.0 ist zwar in aller Munde und man liest viel darüber, man sollte sich aber nicht täuschen lassen. Aktuell steckt die Entwicklung in Deutschland noch absolut in den Kinderschuhen.

Während des sich anschließenden Rundgangs durch die Produktionshallen drehten sich die Gespräche vor allem um den Fachkräftemangel. Auch bei GLA-WEL lassen sich freie Ausbildungsplätze nicht in jedem Fall besetzen. Erschwerend kommt hinzu, dass sich immer noch viel zu wenige Mädchen in die technischen, allerdings extrem zukunftsfähigen Berufe locken lassen. Dabei mangelt es nicht an Bemühungen der Arbeitgeber und an Bildungs- und Imagekampagnen, die über so genannte MINT-Berufe aufklären. Fakt ist: Niemand hat derzeit eine Lösung parat.

Hartwig Grobe vom Referat für Wirtschaftsförderung und der Vorsitzende des Ausschusses, Harald Kruse, bedankten sich abschließend für die Gelegenheit, vor Ort einen lebendigen Einblick in die örtliche Wirtschaft nehmen zu können. GLA-WEL sei ein gutes Beispiel dafür, dass Meller Betriebe mit Qualitätsprodukten, mit Kompetenz, mit Weitsicht und Innovationskraft erfolgreich wirtschaften können – trotz hartem Wettbewerb und fortschreitender Globalisierung. Der offene Dialog zwischen Politik und Unternehmen sei wichtig, so Grobe. Nur wer die Betriebe und deren tatsächlichen Bedarfe kenne, könne dann auch gute Entscheidungen zur Standortentwicklung treffen.


+++

Sichere Standards für den Kunden

Als zertifiziertes Unternehmen lässt die GLA-WEL GmbH ihre Prozesse und Produkte regelmäßig überprüfen. Unser langjähriger Mitarbeiter Larsen Hills sorgt dafür, dass die zugrunde gelegten DIN-Normen korrekt implementiert und nachhaltig im Betrieb angewendet werden. Die erfolgreiche Zertifizierung nach DIN EN 1090 hat der Schweißfachmann federführend mit umgesetzt.

Im Qualitätsmanagement verantwortet Larsen Hills zusammen mit weiteren Kollegen die Zertifizierungen in unserem Haus und sorgt für den reibungslosen Ablauf regelmäßig anstehender Audits.

Die DIN EN 1090 ist eine harmonisierte, EU-weit anerkannte Norm. Ein zertifizierter Hersteller wie GLA-WEL weist damit nach, dass er über die prozessrelevanten und technischen Voraussetzungen verfügt, tragende Bauteile und Bausätze normkonform zu liefern. Die Norm umfasst u. a. Anforderungen an die Schweißtechnik aus der Vorgänger-Norm 18800-7, setzt aber zusätzlich eine Werksseitige Produktionskontrolle voraus. Das bedeutet, dass gewisse Standards vom Hersteller eingeführt werden, deren Einhaltung er verpflichtend und nachweislich prüfen muss.

Alle dafür relevanten, betrieblichen Vorschriften sind in einem QM-Handbuch aufgeführt.

Die Prozesse müssen demnach nicht nur einmalig festgelegt und eingeführt, sondern auch angepasst und laufend dokumentiert werden. Mitarbeiter müssen festgeschrieben Regeln gewissenhaft befolgen und wissen, was sie tun. Larsen Hills sorgt dafür, dass sich die Mitarbeiter das erforderliche Wissen in Schulungen aneignen.

Außerdem prüft er, ob alle nötigen Schweißnachweise für die Fertigung eines Auftrags vorliegen und ob ggf. noch andere Regelwerke und Richtlinien berührt sind. Liegen alle erforderlichen Voraussetzungen vor, gilt ein Auftrag als machbar. Bereits in der Angebotsphase wird der Kunde dazu in Kenntnis gesetzt, sein Angebot wird damit für ihn europaweit vergleichbar.

Der durch eine Zertifizierung erbrachte Konformitätsnachweis von GLA-WEL hilft unseren Kunden, ihrerseits eventuellen Garantie- oder Regressforderungen ihrer Kunden entgegenzuwirken. Das CE-Zeichen auf den geprüften und nach aktuellen Standards gefertigten Produkten unterstützt sie dabei.

Nach einer Erstinspektion stehen regelmäßige Prüfungsintervalle an. Weil die letzte Prüfung der GLA-WEL GmbH so zufriedenstellend ausfiel, wird der nächste Prüfungstermin erst in zwei Jahren fällig – dank engagierter Mitarbeiter wie Larsen Hills.


+++

Industrie 4.0:
GLA-WEL GmbH startet innovatives Online-Kundenportal

Die GLA-WEL GmbH in Melle startet zum Jahresende ein innovatives Online-Kundenportal. Der Clou ist: Die Bestellungen laufen direkt und unabhängig von der Sachbearbeitung in der Fertigung ein und werden dort automatisch abgearbeitet. Das Portal wird zunächst von ausgesuchten Kunden getestet.

Screenshot: Innovatives Online-Kundenportal von GLA-WEL GmbH

Kunden können zukünftig im GLA-WEL Kundenportaltal ihre Laserteile kalkulieren und direkt bestellen. Was vorerst nur Laserteile betrifft, soll in den kommenden Monaten schrittweise auf Laser-Kantteile und später auch auf Baugruppen ausgeweitet werden.

In der Startphase sollen die Funktionen des neuen Kundenportals von ausgesuchten Geschäftskunden zunächst gründlich getestet werden. Den Nutzerkreis und die Bestellmöglichkeiten werden wir dann auf Basis Ihrer Erfahrungen schrittweise erweitern. Entwickelt wird das neue Kundenportal von unserer Tochterfirma Octoflex Software GmbH. Die Online-Anwendung ist an unsere Warenwirtschaftssoftware Octoflex® ERP angebunden und kann auf deren Daten zugreifen.

Viele Laserschneidbetriebe bieten ihren Kunden an, Laserteile online zu bestellen. Neu ist die Idee an sich also nicht. Die GLA-WEL GmbH geht jedoch einen wesentlichen Schritt weiter, weil sie die damit verbundenen sichtbaren wie unsichtbaren Prozesse soweit wie möglich automatisiert.

Die Bestellung des Kunden im GLA-WEL Kundenportal wird am Sachbearbeiter vorbei direkt in die Fertigung eingeschleust – vom Kunden nach Wunsch und zeitlich flexibel veranlasst: Da der Kunde über seinen persönlichen Account jederzeit bestellen und zudem Zugriff auf alle relevanten Bestelldaten, den Auftrags- und den Lieferstatus hat, entfällt für ihn weitestgehend auch die Notwendigkeit, sich beim Sachbearbeiter telefonisch oder per E-Mail erkundigen zu müssen.

Aufträge sind jederzeit einsehbar

Zu jeder Zeit sind alle getätigten Bestellungen und zugehörige Belege im Portal einsehbar, können gefiltert, sortiert und ausgedruckt werden. Wird eine Statusmeldung zum Auftrag benötigt, kann man entweder eine automatische Email-Benachrichtigung einstellen oder den Auftragsstatus im persönlichen Nutzerkonto einsehen. Die persönlichen Ansprechpartner des Kunden können sich ebenfalls über Statusmeldungen zu Kundenbestellungen informieren lassen und Aufträge online einsehen. So ist sichergestellt, dass Bestellvolumen und Auftragslage zu jederzeit auf beiden Seiten bekannt sind und schnell überprüft werden können.

Laserteile aus Stahl, Edelstahl, Aluminium und weiteren Materialien können mittels auszufüllender Parameter kalkuliert werden, dazu gehören Materialart, Materialstärke, Maße oder die Anzahl notwendiger Bohrungen. Der Preis ändert sich bei Veränderung der Parameter und bleibt jederzeit sichtbar. Die Schneidkontur des Teils kann als DFX-Datei hochgeladen und von der Anwendung zur Preisermittlung eingelesen werden. Spätestens zum Zeitpunkt der finalen Bestellabsendung ist die bereinigte Zeichnungsdatei allerdings zwingend erforderlich.

Um das Portal nutzen zu können, ist lediglich eine einmalige Registrierung erforderlich. Tooltipps und ein FAQ helfen dem Anwender beim Ausfüllen der Bedienmasken. Für eine reibungslose Ergonomie sorgen einfach gehaltene Übersichten in Listenform und eindeutige Symbole, die den meisten Nutzern aus Shopanwendungen bekannt sein dürften, z. B. ein Einkaufswagensymbol.

Fazit:

Auch wenn das Funktionsspektrum des Kundenportals noch weiter reifen muss, um auch das Bestellen komplexer Teile zu ermöglichen, ist der bereits vorhandene Grad an Automatisierung doch vergleichsweise hoch und ein wichtiger Schritt in unserem Unternehmen, dem Standard „Industrie 4.0“ in der Praxis deutlich näher zu kommen.

Das Kundenportal dient dazu unsere Kunden zu unterstützen, die häufig standardisierte Teile bestellen müssen und jederzeit Einsicht in Bestellvorgänge benötigen. Dass jeder Kunde sich auch weiterhin auf eine fundierte Fachberatung durch einen persönlichen Ansprechpartner verlassen darf und soll, ist für uns selbstverständlich.


+++

Happy Birthday! ­20 Jahre GLA-WEL GmbH

Ein großes Jubiläum ist es nicht, aber doch immerhin ein runder Geburtstag: Die GLA-WEL GmbH, gegründet am 1. Oktober 1996 als „GLA-WEL Gesellschaft für Sonderanhängerbau und Edelstahlverarbeitung mbH“, ist dieses Jahr 20 Jahre alt geworden.

GLA-WEL GmbH Stammsitz, Maschweg 80, Melle (Luftaufnahme: Frank Gebert)Foto: Frank Gebert

Hinter dem Unternehmensnamen GLA-WEL verbergen sich die Gründer und Geschäftsführer Dieter Glahs und Gerhard Welkener. Beide sind vor der Gründung in Leitungsfunktionen in Meller Unternehmen tätig, kennen sich gut als Geschäftspartner. Aus Respekt vor dem Können des anderen wird Vertrauen, die Basis für die spätere Firmengründung am Friesenweg 10-14. Damals waren es drei Mitarbeiter, heute sind über 130 qualifizierte Mitarbeiter im Familienunternehmen tätig!

Das Produktspektrum wächst. Regionale Maschinenbauer, Handwerks- und Industriebetriebe werden aufmerksam, denn GLA-WEL bearbeitet Edelstahl und Aluminium schnell, termintreu und ist flexibel, Prinzipien, die bis heute großgeschrieben werden.

Stephan Glahs, Sohn von Dieter Glahs, heute Geschäftsführer der Octoflex Software GmbH, ist von Anfang an dabei. Der gelernte Kommunikationselektroniker kümmert sich um alle Belange der IT und ruft die Werbetechnikabteilung ins Leben. Aktuell werden hier nicht mehr nur Beschriftungen für den Eigenbedarf hergestellt, sondern auch Werbeträger und Fahrzeugbeschriftungen für zahlreiche Geschäfts- und Privatkunden aus der Region.

Gerd Welkeners Sohn, Simon Welkener, wechselt nach der Ausbildung zur GLA-WEL GmbH, wo er sich die ersten Sporen in der Fertigung verdient und schon früh Führungsaufgaben übernimmt. Heute ist er Betriebsleiter bei GLA-WEL.

Was wohl allen Beteiligten im Gedächtnis geblieben ist: In 2001 kam der erste 4kw Trumpf-Laser ins Haus! Immer noch ist das Laserschneiden das Herz der Produktion, denn fast jedes GLA-WEL Produkt nimmt hier seinen Anfang.

2005 entsteht am Friesenweg ein unverwechselbares Verwaltungsgebäude aus Glas und Aluminium, heute Ausstellungsgebäude und Sitz der Werbetechnik. Noch ein Geschäftsbereich, Abwasser- und Klärtechnik, kommt hinzu.

2009 erwerben wir ein Grundstück am Denkmalsweg 2, um neue Fertigungsflächen zu erschließen, wir brauchen Platz. Doch jetzt geht es mit der Wirtschaft bergab – ausgerechnet! Aber unsere Mitarbeiter packen zu, werfen alles nach vorne! Andere Betriebe melden Insolvenz an, aber GLA-WEL meistert die Krise, und das ohne Kurzarbeit. Jetzt bewährt es sich, dass man sich auch um „kleine“ Kunden kümmert und Produkte für verschiedenste Branchen fertigen kann. Verluste in einigen Teilbereichen lassen sich dadurch abfedern.

2015: Nach Rekordbauzeit ist unser neuer Stammsitz mit über 8.500 m2 Fertigungsfläche am Maschweg 80 fertig. Inzwischen bilden wir 10-15 Auszubildende pro Jahr in fünf Berufen aus. Wir haben unsere internen Qualitätsmaßnahmen verstärkt, Prozesse prüfen und zertifizieren lassen.

Dank eines Teams, das diese Entwicklungen mitträgt und wertvolle Ideen einbringt, konnten wir ein stabiles Fundament für eine erfolgreiche Zukunft legen. Dafür sind wir, die Geschäftsleitung, dankbar.


+++

E-Bike „Pike“ setzt Fahrradmarkt unter Strom

Vom Prototyp zur Serie: GLA-WEL GmbH fertigt maßgebliche Rahmen-, Fräs- und Drehteile in Serie für ein innovatives E-Bike! Auftraggeber ist die evinci Mobility GmbH aus Oberhaching, ihr neues Produkt ist das „Pike I“, ein super rasantes E-Bike in Flugzeug-Leichtbauweise. Die Produktentwickler von evinci und die Mitarbeiter der GLA-WEL GmbH arbeiteten dafür monatelang an einem Prototypen, den sie gemeinsam schrittweise bis zur Marktreife optimiert haben. Jetzt geht das sensationelle E-Bike in Serie und soll den stark wachsenden Markt für E-Bikes und Pedelecs revolutionieren.

Gegründet wurde die evinci Mobility GmbH 2014 von Dr. Thomas Leiber, Geschäftsführer der LSP, und Klaus Rohde als eine Tochtergesellschaft der LSP Innovative Automotive Systems. Die Entwicklung des Prototypen kostete nicht nur jede Menge Zeit, Gehirnschmalz und Geld, sondern brachte auch eine intensive, monatelange Zusammenarbeit von GLA-WEL GmbH mit dem jungen StartUp Unternehmen evinci Mobility mit sich.

Die Konstrukteure von evinci waren bei der Suche nach einem flexiblen, innovationsbereiten Partner für die Entwicklung eines Prototypen auf die GLA-WEL GmbH gestoßen. Für eine mögliche Zusammenarbeit sprach unsere fundierte Erfahrung aus dem Fahrzeug- und Aluminum-Leichtbau und der spanenenden Bearbeitung von Aluminium. Darüber hinaus konnten wir die Entscheider von evinci mit einer hohen Fertigungstiefe und den damit verbundenen technischen Möglichkeiten überzeugen.

Montage-Tisch mit Vorrichtungen für Montage von Fräs- und Drehteilen

Montage-Tisch mit Vorrichtungen für Montage von Fräs- und Drehteilen

Für die Fertigung der verschiedenen Bauteile und Baugruppen wurden bei GLA-WEL u. a. spezielle Vorrichtungen gebaut, um eine passgenaue Bearbeitung und Montage der Komponenten zu ermöglichen. Nicht nur eine Tiefziehform, mit der z. B. Kunststoffgehäuseteile für die finale Verkleidung der Antriebseinheit hergestellt werden, sondern auch Dreh- und Frästeile für den Elektromotor und das Gehäuse für die Antriebseinheit wurden in Melle gefertigt.

Starke Beschleunigung, hohe Reichweite

Klaus Rohdes Augen blitzen begeistert, wenn er von „seinem“ evinci-Bike spricht: „Mit diesem E-Bike ist uns eine Sensation gelungen. Die Beschleunigung von 0 auf 45 km/h in unter fünf Sekunden bei über 100 km Reichweite ist Benchmark unter der starken E-Bike Konkurrenz.“ Rohde ist vom Siegeszug des Premium-Bikes überzeugt:

„40 km Reichweite, d. h. nur mit Gasgriff und mit Höchstgeschwindigkeit bei minimalster Tretleistung – das schafft bislang kein anderes E-Bike am Markt.“

Grund dafür ist der von evinci entwickelte Antrieb mit dem patentierten Konzept „Electric Drivestyle“. Dieser Antrieb arbeitet besonders effizient, jedoch energiesparend und ermöglicht das stufenlose, vollautomatische Schalten unter Vollast. Das E-Bike der Premiumklasse fährt mit Kennzeichen und darf regulär bei Wind und Wetter am Straßenverkehr teilnehmen.

Das „Pike I“ ist ab 8.599 Euro erhältlich. Wer das E-Bike einmal Probefahren möchte, darf sich zwecks Besuchstermin gerne telefonisch an unsere Zentrale wenden: 05422 943901.


+++

Zertifizierung nach DIN EN 1090-1

Zertifizierung nach DIN EN 1090-1

Die Qualitätsinitiative der GLA-WEL GmbH geht weiter: Die Schweiß-Zertifizierung nach DIN EN 9010-1 ist seit Ende letzten Jahres umgesetzt.

Ziel der DIN-Norm EN 1090-1 ist die Vereinheitlichung der technischen Normen für Bauprodukte in ganz Europa. Als deutscher Hersteller von tragenden Bauteilen aus Aluminium und Stahl, z. B. von Treppen, Balkonen und Geländern, ist man dazu verpflichtet, seine Produkte auf der Grundlage der DIN EN 1090-1 mit einem dafür notwendigen CE-Zeichen zu kennzeichnen. Dass ein Hersteller alle erforderlichen Sicherheits- und Qualitätsanforderungen hinreichend erbringt, wird mit einem EG-Zertifikat und einem Schweißzertifikat bestätigt und darüber hinaus regelmäßig überprüft.

ie Zertifizierung nach DIN EN 1090 belegt, dass die GLA-WEL GmbH die notwendige Erstinspektion sowie Folgeinspektionen durch eine akkreditierte Prüfungsstelle erfolgreich durchlaufen hat und darüber hinaus eine laufende Überwachung und Evaluierung der werkseigenen Produktionskontrolle stattfindet.

Während man früher vom „Großen und Kleinen Eignungsnachweis“ und später von der „Herstellerqualifikation Klasse A-E“ sprach, hat die DIN EN 1090 vier verschiedene Ausführungsklassen (engl.: execution class = EXC) festgelegt. Die Sicherheitsrelevanten Anforderungen steigen demnach von einfachen Bauteilen der Klasse EXC1 bis zu den hoch-sicherheitsrelevanten Bauteilen der Klasse EXC4. Die Produkte der GLA-WEL GmbH fallen in die Klasse EXC2.

Mit der Zertifizierung nach DIN EN 1090-1 sind die Bauprodukte nicht nur in Deutschland sondern auch in der EU frei handelbar und sorgen für erhöhte Rechtssicherheit auf Seiten des Herstellers im europäischen Wirtschaftsraum. Auch die Fertigung von Produkten wird teilweise einfacher, weil nur noch einem zentralen Regelwerk Folge geleistet werden muss.

Mehr über unsere Qualitätsstandards


+++

Neue Schachtabdeckung mit Bestnote geprüft

Schachtabdeckung GW-SAD-100x100-E

Der Geschäftsbereich Abwassertechnik der GLA-WEL GmbH aus Melle hat ab sofort ein neues Produkt, eine Schachtabdeckung aus Edelstahl, im Lieferprogramm. Die Schachtabdeckung hat den Belastungstest nach DIN EN 124 erfolgreich bestanden und wird Ende Mai auch auf der diesjährigen IFAT, der internationalen Weltleitmesse der Branche in München, vorgestellt.

Hier geht es zur Pressemeldung


+++

GLA-WEL GmbH unterstützt regionale „Torwand on Tour“ Aktion

Tor-Leinwand mit Schusslöchern im XXL-Sonderformat

135 Vereine aus der Region Osnabrück kämpfen um den Titel „Torwand on Tour Champion“. GLA-WEL ist einer der Sponsoren von Torwand on Tour und unterstützt somit aktiv den Vereinsfußball in der Region. Die 4 besten Teams mit den meisten Punkten nehmen am Finale im Mai 2016 teil.

Fußballer und Fußballvereine aus Osnabrück könnten jetzt ihr Können unter Beweis stellen, denn in Stadt und Landkreis Osnabrück wird im Rahmen der Fußball-Promo „Torwand on Tour“ der Torwand-Meister 2016 gesucht. Die Aktion läuft noch bis April 2016. Bilder und Infos zur Aktion gibt es auf facebook zu sehen – hier kann man sich direkt für die Aktion anmelden und die Spielregeln erfahren.

Die Teilnahme ist kostenlos. Geschossen wird im Team auf eine Torwand mit fünf Löchern (Fußballtor 7,32 x 2,44 m), für die Treffer werden Punkte vergeben. Für das Finale im Mai 2016 qualifizieren sich die vier besten Teams. Super Preise für die Gewinner sind garantiert, z. B. ein Spiel gegen eine Prominentenauswahl aus ehemaligen Bundesligaprofis, ein Trikotsatz von Adidas, 10 Trainingsbälle plus Aufwärmtrikots, ein Minitor, zwei Karten für ein Bundesligaspiel. Am besten weitersagen, auf facebook teilen und vor allem selbst mitmachen!

Folgen Sie der Aktion auf facebook.

Übrigens: Die Tor-Leinwand mit den Schusslöchern im XXL-Sonderformat wurde von den GLA-WEL Werbetechnikern geliefert!


+++

Größte Standort-Kampagne für die Region seit 10 Jahren unterstützt von GLA-WEL

www.gruss-aus-der-provinz.de

Der Startschuß zur größten Standortkampage in den letzten 10 Jahren fiel bereits am 1. Juli. Der Landkreis und die Stadt Osnabrück organisieren die Kampagne für die kommenden Monate. Auf Initiative des Verein für Wirtschaftsförderung in Osnabrück e.V. (VWO) und mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH (WIGOS), der Wirtschaftsförderung Osnabrück GmbH (WFO) und von Landrat und Oberbürgermeister hatte man Partnerunternehmen aus der gesamten Wirtschaftsregion Osnabrück angeworben, um den Erfolg im Mittelstandsranking von WirtschaftsWoche und Deutscher Bank gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zu feiern. Die Region um Osnabrück ist die viertstärkste Mittelstandsregion Deutschlands – noch vor Großzentren wie Hamburg, Stuttgart oder Berlin! Plakatierungen, Anzeigen und PR in den örtlichen Medien werden während der nächsten Wochen die Region mit sympatischen Slogans vorstellen – das Meller Kreisblatt berichtete dazu bereits. Die Motive haben überwiegend einen überregionalen Bezug (z.B. „Ahoi Hamburg, hier ist der Hafen für den Mittelstand, etc.“). Auf insgesamt 78 Citylights, ca. 100 Großflächen sowie über 130 Litfaß-Flächen feierte die Kampagne ihren Einstand. Ähnlich wie bei einem Feuerwerk mit einem starken Auftakt und einem starken Ende wird das Projekt über redaktionelle PR und Projekt-Aktivitäten in den kommenden Wochen immer wieder kommuniziert werden, bevor es dann seinen Abschluss in der Lokalkampagne findet, bei der in allen 21 Kommunen des Landkreises der Mittelstand – stellvertretend durch Sponsoren wie GLA-WEL – Bevölkerung und Mitarbeiter/innen zu der starken Platzierung beglückwünscht (Quelle. WIGOS).

Auf der Internetseite der Kampagne werden unter anderem elektronische Grußkarten in diversen pfiffigen Motiven bereitgestellt, die sich auf die eigene Stadt – auch Melle – individualisieren lassen. Am besten gleich mal selbst ausprobieren! Hier geht's zur Internetseite der Kampagne: www.gruss-aus-der-provinz.de.


+++

Ältere News anzeigen

Kicken bis die Lunge pfiff - GLA-WEL Fußballer zeigten riesen Einsatz beim Handwerker Cup

Tropische Extremtemperaturen verhinderten zwar den Besucherrekord, den Spaß ließen sich dadurch aber weder die schwitzenden Kicker noch die sonnenverbrannten Besucher nehmen. Hut ab!

Bei extremer, nahezu tropischer Hitze gaben Kicker des GLA-WEL Betriebsfußballteams beim ersten Osnabrücker „Handwerker Cup“ am Samstag den 4. Juli alles was ging. Ausreichend Ersatzspieler waren im Einsatz und Mineralwasser wurde gleich literweise getrunken. Für den Einzug in die Hauptrunde des Benefiz-Fußballturniers reichte es jedoch nicht ganz. Einmal gewonnen, einmal verloren, zweimal unentschieden, so lautete die Spielbilanz nach vier Pflichtspielen in der Vorrunde. Der guten Laune von Spielern und Fans tat das jedoch keinen Abbruch, denn die bunte Veranstaltung mit einem attraktiven Rahmenprogramm für die ganze Familie war bestens organisiert.

Klicken Sie auf das Bild, um die Galerie zu öffnen


+++

GLA-WEL Mitarbeiter kicken für den guten Zweck!

Logo der der Benefizveranstaltung „Handwerker Cup“

Der Erlös der Benefizveranstaltung „Handwerker Cup“ geht an Projekte für Flüchtlingshilfe in Osnabrück

Kurzentschlossen und weil sie die sympatische Idee für den Benefiz-Event auf Anhieb begeisterte, entschieden sich die Betriebsfußballer von GLA-WEL für die Turnierteilnahme. Der Fußball Benefiz-Cup, bei dem 40 bunt zusammengewürfelte Mannschaften gegeneinander antreten, wird von der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und Partnern organisiert. Der Erlös geht an diverse Projekte für Flüchtlingshilfe.

Anpfiff ist am Samstag, den 4. Juli, um 10 Uhr in der Sportanlage Illoshöhe in Osnabrück – der Eintritt ist für Besucher kostenfrei! Auch die Profi-Fußballer des VfL Osnabrück werden mit von der Partie sein und sich Besuchern und Fans vorstellen.

Klar, dass auch die GLA-WEL Kicker ihren eigenen Fanclub aus Kollegen, Familienangehörigen und Freunden mitbringen. Der auffälligste Fanclub wird mit einem Preis und einem Pokal belohnt. Ein buntes Rahmenprogramm für Kinder und Erwachsene mit Wettbewerben aller Art, tollen Gewinnchancen für jedermann bei der Tombola sowie ein reichhaltiges, kulinarisches Angebot runden den Tag ab. Je mehr Menschen kommen, desto mehr Menschen kann geholfen werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weiterführende Informationen zum Handwerker Cup 2015 finden Sie auf www.handwerkercup-2015.de und im Rahmenprogramm zum Herunterladen (PDF).


+++

GLA-WEL GmbH baut leichte Hundebox für Liege-Fahrrad

Bulldogge „Børny“ in seiner Sondertransportbox auf Herrchens Liege-Fahrrad

Hundetransport mal anders: Die Spezialisten aus dem Geschäftsbereich „Tier & Transport“ des Metallunternehmens GLA-WEL GmbH im niedersächsischen Melle haben auf besonderen Kundenwunsch eine leichte Hundetransportbox für ein Liegefahrrad gebaut, die fest auf dem Bike installiert ist. Die Hundebox lässt sich (ohne Waldi) alternativ auch als Transportkiste z. B. für den Lebensmitteleinkauf, nutzen.

Den vollständigen Pressetext lesen Sie hier.


+++

GLA-WEL liefert Bauteile für Innovation
Start-Up Unternehmen aus Osnabrück entwickelt Fahrradbremsen-Prüfstand

GLA-WEL liefert Bauteile für Innovation – Start-Up Unternehmen aus Osnabrück entwickelt Fahrradbremsen-Prüfstand

GLA-WEL GmbH fertigte die Bauteile für einen ganz neu entwickelten Fahrradbremsen-Prüfstand. Die Idee für die Produkt-Innovation stammt von Martin Herber, einem jungen Ingenieur mit mehrjähriger Erfahrung in der Fahrradbranche, der sich erst vor kurzem in Osnabrück mit seiner Ein-Mann-Firma k-OS selbständig gemacht hat, um eigene Ideen im Markt umsetzen zu können. Gemeinsam mit den Softwareentwicklern von Motion Media GmbH, ebenfalls ansässig im Osnabrücker IOC Innovationscentrum Osnabrück, entstand das Ganze. Die für den Prüfstand notwendigen Teile wurden nahezu komplett bei GLA-WEL hergestellt und montiert.


+++

„Wautage“ vom 9.9. bis 14.9. im Autohaus Oldenbürger in Spenge

Zu einem bunten Aktions-Programm und Besuch von Messeständen rund um das Thema „Hund“ lädt das Autohaus Oldenbürger in Spenge ein

Hundeboxen im VW Caddy

Bis einschließlich Sonntag, den 14.9.2014, gibt es täglich etwas Neues zu erleben. Hundefreunde können sich zu Rechtsfragen, Ernährung, Training und natürlich – was sonst – zum Thema Hundetransport und Hundeboxen informieren und von Experten beraten lassen. GLA-WEL ist als Aussteller dabei.

Wir wünschen allen Hundefreunden beim Besuch im freundlichen Autohaus Oldenbürger viel Spaß!


Mehr Infos unter diesen (externen) Links:

http://www.facebook.com/AutohausOldenbuerger
http://www.opel-oldenbuerger.de/aktuell/wau-tage.html


+++

Innungssieger lernte bei GLA-WEL GmbH

Julian Staab ist Prüfungsbester im Metallbau

Julian Staab

Am 30.6.2014 fand die feierliche Lossprechung der Metallbauer und Feinwerkmechaniker im Gasthof Wiesehahn in Westerhausen statt. Im Ausbildungsbetrieb GLA-WEL ist es Usus, die jungen Auszubildenden von Beginn ihrer Lehrzeit an in alle Bereiche des vielfältig aufgestellten Betriebs einzuarbeiten. Dabei sind es vor allem die Gesellen, die sich für die Betreuung der jungen Kollegen verantwortlich fühlen und die hier in die Pflicht genommen werden. So sind eine regelmäßige Prüfungsvorbereitung und die frühe Aufarbeitung von individuellen Schwachstellen schon ab Beginn der Ausbildung Schlüsselfaktoren für das persönliche Weiterkommen der Lehrlinge und helfen dabei, die Chancen für ein gutes Prüfungsergebnis zu erhöhen. Mit diesem super Ergebnis stellt sich nun auch Julian Staab in die Reihe einer wachsenden Zahl von Innungssiegern aus dem renommierten Meller Metallunternehmen; Julian Staab wird zukünftig in seiner neuen Rolle als Geselle bei GLA-WEL weiterbeschäftigt.

Hier der Link zum Bericht der Handwerkskammer


+++

GLA-WEL GmbH jetzt ansässig am neuen Stammsitz

Die GLA-WEL GmbH ist in den neuen Hauptunternehmenssitz am Maschweg 80 umgezogen.

Nachdem zunächst die Fertigung samt Maschinenpark in das Gewerbegebiet Gerden-Süd verlegt worden war, ist die Verwaltung nachgezogen. Die neue Firmierung und Hauptanschrift lauten ab sofort: GLA-WEL GmbH, Maschweg 80, 49324 Melle. Alle telefonischen Durchwahlen und E-Mail-Anschriften sind gleich geblieben.

Zur Anfahrtsbeschreibung.


+++

Unabhängig geprüft von der Uni Magdeburg: GLA-WEL Edelstahl-Gewindeschieber halten dicht.

Lesen Sie hier unsere aktuelle Pressemitteilung aus dem Geschäftsbereich Abwasser- & Klärtechnik

Zur Pressemitteilung.


+++

B.O.P around the clock: Komm zum Speed-Dating mit Deinem Traumjob auf der Meller Ausbildungsbörse „Berufs-Orientierungs-Parcours“ am 22. und 23. März 2014

Termin: 24.6.2014 von 8:00 bis 14:00 Uhr in den Berufsschulen Melle

Copyright Monkey Business
(Fotolia.com)

In 15 Minuten zum Traumjob! Der Weg Deinen Traumberuf kennen zu lernen, ist nicht weit. Beim Berufe-Speed-Dating an den verschiedensten Übungsstationen der Meller Ausbildungsmesse „B.O.P. Melle-Bissendorf“ mit kaufmännischen und handwerklichen Berufen kannst Du ganz praktisch und in Speed-Dating-Manier in 15 Minuten Mitmachzeit pro Station ausprobieren, was drauf hast, alleine oder zusammen mit Freund oder Freundin. Hier stehen Dein persönliches Erleben, Deine eignenen Erfahrungen und die Freude am Ausprobieren im Vordergrund.

Weitere Informationen zur Veranstaltung der Meller Ausbildungsbörse.


+++

+++

Weitere tolle Geschenk- und Dekoartikel von „Melle Vernetzt e.V.“

Aufstellengel „Mellery“ aus geschliffenem Edelstahl (Abb. links). Sammelanhänger „Charlotte“ und „Mellory“ und Schlüsselanhänger Mellery-Engel (Abb. rechts)

Mit diesen schönen Geschenk- und Dekoartikeln machen Sie Ihren Lieben zu Weihnachten eine große Freude zum fairen Preis und Sie unterstützen die gute Sache des Vereins Melle Vernetzt e.V.

Die Artikel können Sie bei uns oder Melle Vernetzt einkaufen. Ein Muster aller Artikel (Deko-Tanne für Sammelanhänger, Sammelanhänger „Charlotte“ und „Mellery“, Schlüsselanhänger und Aufstellengel) steht in unsere Ausstellung zur Ansicht für Sie bereit.


+++

+++

Auszubildende/r für den Beruf Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik (mw) gesucht!

Auszubildende/r für den Beruf Feinwerkmechaniker Fachrichtung Maschinenbau (mw) gesucht!

18. November 2013

Beachten Sie unsere aktuellen Stellenangebote:

Alle Stellenangebote

+++

Verschenken Sie gemeinsam mit uns doppelte Freude an Weihnachten! Mit einem Einkauf für den guten Zweck

Ab sofort sind das beliebte Weihnachts-Geschenkpapier und die Weihnachts-Postkarten mit den knuffigen „Meller Engeln“ des gemeinnützigen Vereins „Melle vernetzt e.V.“ auch bei GLA-WEL am Friesenweg 8a in Melle erhältlich.

Weihnachts-Postkarten und Weihnachts-Geschenkpapier mit den Meller Engeln des gemeinnützigen Vereins „Melle vernetzt e.V.“

Mit jedem Kauf einer Karte (Preis pro Stück 1,99 Euro) oder einer 2-Meter-Rolle Geschenkpapier (Preis pro Stück 2,99 Euro) unterstützen Sie den guten Zweck des Vereins, der sich für die nachhaltige Gewaltprävention an Schulen einsetzt. Ihre kleine Investition ist damit in jedem Fall gut angelegt. Übrigens, Weihnachtskarten und Geschenkpapier eignen sich bestens auch als kleine Adventsgeschenke für Freunde und Familie. Machen auch Sie mit und helfen Sie uns, „Melle Vernetzt“ tatkräftig zu unterstützen – wir sagen „Danke!“

+++

Techniker Maschinenbau (m/w) / Technischer Zeichner (m/w) gesucht!

31. Oktober 2013

Beachten Sie unsere aktuellen Stellenangebote:

Alle Stellenangebote

+++

+++

Der Innungssieger 2013 bei den Metallbauern heißt Thomas Babucke, gelernt hat er bei GLA-WEL!

Auf dem Foto sind von links Simon Welkener (Stellvertretender Obermeister der Innung der Metallhandwerke Melle, Betriebsleiter GLA-WEL) und Thomas Babucke zu sehen. GLA-WEL, im Vordergrund Prof. Dr. Kröger, Festredner der Veranstaltung und Präsident des VFL Osnabrück. Foto: mit freundlicher Genehmigung von der Handwerkskammer Osnabrück

 

Wir freuen uns sehr über diesen tollen Erfolg von Thomas und darüber, dass wir auch in diesem Jahr einen In nungssieger in unseren Reihen haben.

Die Auszeichnung der diesjährigen Innungssieger fand bereits am 9.9.2013 statt. Auf dem Foto sind von links Simon Welkener (Stellvertretender Obermeister der Innung der Metallhandwerke Melle, Betriebsleiter GLA-WEL) und Thomas Babucke (GLA-WEL) zu sehen. Im Vordergrund Prof. Dr. Kröger, Festredner der Veranstaltung und Präsident des VFL Osnabrück. Foto: mit freundlicher Genehmigung von der Handwerkskammer Osnabrück.

Eine Auflistung der Innungssieger und weitere Bilder finden sich auf den Internetseiten der Kreishandwerkerschaft Osnabrück.

Meller Kreisblatt, 17.09.2013
Applaus für den Nachwuchs
Kreishandwerkerschaft zeichnet Innungssieger aus
(PDF - 290 KB)

Pressemitteilung 2/2013: GLA-WEL stellt erneut einen Innungssieger im Metallbau

+++

31. August 2013

CNC-Fräser (m/w) gesucht!

Beachten Sie unsere aktuellen Stellenangebote:

Alle Stellenangebote

+++

17. bis 18. August 2013

Geschäftsbereich Tier & Transport:

Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.

Wir sind Aussteller bei der SV-Landesgruppenausscheidung der SV Landesgruppe Niedersachsen Melle, Carl-Starcke-Platz, und wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

Weitere Informationen zum Termin finden Sie hier

+++

Günstige und werbewirksame Werbe-Aufsteller, Kundenstopper mit Blickfang-Garantie

Rahmen für Poster als Werbe-Aufsteller für den Indoor- und Outdoor-Bereich, der Poster Rahmen ist beidseitig bestückbar

 

Pendel-Rahmen "Windtalker", der flexible Kundenfänger

Machen Sie auf sich und Ihre Leistungen knallhart aufmerksam. Mit den stabilen und attraktiven Kundenstoppern fallen Sie positiv auf und präsentieren Ihr Angebot im besten Licht.

"Windtalker" ist der Kundenstopper für alle, die mit der Zeit gehen: attraktiv und edel. Der Pendel-Rahmen bewegt sich ohne umzufallen auf sicherem Fuß. Diese Bewegung bringt Ihnen das Mehr an Aufmerksamkeit, das Sie für Ihre Werbebotschaft brauchen!

Mehr Infos zum Produkt finden Sie hier

+++

Neu im Produktprogramm Tier & Transport: Hygienefreundliche Spezial-Gummimatte für Hunde

Die Spezial-Matte für alle Hundeliebhaber, die Wert auf die Gesundheit ihres Hundes legen

 

Die Produktentwickler im Bereich Tier & Transport waren wieder kreativ. Ab sofort hat GLA-WEL eine Sepzial-Gummimatte im Zubehörprogramm.

Die Matte verfügt über sehr gute Dämpfungseigenschaften, ist rutschfest und freundlich für die Tiergesundheit.

Mehr Infos zum Produkt finden Sie hier....

+++

Neuer Textilkatalog 2013

Textilkatalog 2013

 

Wer es noch nicht weiß, den neuen brandaktuellen Textilkatalog verschicken wir wieder kostenfrei. Er kann bei uns per Mail oder Kontaktformular angefordert werden.

Hier der Link zum Bestellformular

+++

Marktneuheit im Hundetransport:
DOG-Sport Hundeanhänger mit luftgefedertem Fahrwerk

Ronny van den Berghe fährt einen DOG-Sport 4TLB-D, einen Vierboxer mit Staudach, Aufdach-Luft-Kühlung und Luftfederung.

 

Das Metallunternehmen GLA-WEL GmbH im niedersächsischen Melle wartet in seiner Sparte Anhängerbau erneut mit einer Innovation auf. Lesen Sie unsere aktuelle Pressemitteilung

Link zur Pressemeldung

+++

Abgefahren: Car-Wrapping „made by GLA-WEL“

Car-Wrapping mit mattschwarzer Folie ist besonders beliebt.

 

Die Werbetechnik-Abteilung bietet unseren Kunden jetzt auch die Fahrzeugvollverklebung an.

Auch einzelne Autoteile, wie Spiegel oder Türen, Kofferraumklappen und Dächer können einzeln vollfoliert werden, Info: Werbetechnik, Fahrzeugbeschriftung

+++

Auszubildende von GLA-WEL schließen ihre Prüfungen mit hervorragenden Ergebnissen ab:

Auf dem Bild zu sehen sind, von links nach rechts: Christian Gausmann (Strautmann Maschinenbau, Glandorf), Dennis Kedziora (GLA-WEL, Melle), Mirko Knappmeier (Spies Formen- und Werkzeugbau, Melle), Dirk Greger (Berufsschule Melle), Reihe vorne Christof Spies (Obermeister Innung Metallhandwerke Melle)

 

Unser Lehrling Dennis Kedziora hat nach verkürzter Lehrzeit aufgrund besonderer Leistungen eine gute Prüfung hingelegt und ist Innungssieger geworden. Er ist jetzt „Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik“.

Link zur Pressemeldung

Eine super Prüfung hat auch unsere Auszubildende zur „Bürokauffrau“, Neele Glauser, gemacht und mit Note1 bestanden.

Innungssiegerin Neele Glauser

Damit ist Ihr der Titel Innungssiegerin sicher! Neele wird noch offiziell von ihrer Schule am 18.7.2012 verabschiedet, ein Bericht folgt...

Link zur Pressemeldung

Zeitungsbericht Meller Kreisblatt, 12. Juli 2012

Zeitungsbericht Grönegau Rundschau, 14. Juli 2012

+++

Zukunftstag bei GLA-WEL am 26. April 2012

Einen ersten Einblick in die praktische Seite verschiedene Berufe zu bekommen, das war das Ziel beim diesjährigen Zukunftstag.

Auch bei GLA-WEL schauten gleich mehrere Schüler und Schülerinnen hinter die Kulissen von Werbetechnik, Verkauf und Produktion, und konnten einmal – unter Wahrung der nötigen Sicherheitsvorschriften – z. B. verschiedene Maschienen bedienen. Am Ende des Tages waren sich alle einig: „Das ist doch viel besser als Schule!!“ Wir bedanken uns bei Euch allen für die Teilnahme und Euren Einsatz.

Hier geht's zur Bildergalerie...

Zukunftstag bei GLA-WEL am 26. April 2012

+++

Aluminium-Schwimmerpontons von GLA-WEL im Film des RBB

Große Schweißbaugruppen von GLA-WEL, so genannte Schwimmerpontons für ein Seelabor im Stechlinsee, sind ab dem 24.4. für eine Woche unter diesem Link zu sehen: http://www.seelabor.de/

Link zu facebook


+++

Neu! Schicke Kundenstopper aus Holz

Die Gehwegtafeln in edler Holzausführung können ganz einfach mit Kreidemarkern beschriftet werden - praktisch und pfiffig einzusetzen in Biergarten, Kneipe, Cafe und Restaurant.

Hier der Link zur Produktinfo

Gehwegtafeln in edler Holzausführung in Teakoptik

+++

CeBIT 2012:

GLA-WEL-Website gelistet unter den TOP 60 besten Internetseiten beim Wettbewerb „Bester Netzwerker 2012“

Der Internetauftritt von GLA-WEL erreichte die Finalrunde und somit eine Platzierung auf der Short-List des Wettbewerbs „Bester Netzwerker 2012“. Ein schöner Ansporn, unsere Website kontinuierlich weiter zu verbessern! Der Wettbewerb lief vom 01. Juni 2011 bis 20. Januar 2012. 1.800 Mal nutzen Firmen den „Webchecker“ auf www.netzwerk.handwerk.com, um zu prüfen, wie gut ihre Internetauftritte für Suchmaschinen gerüstet sind. Initiiert wurde der Wettbewerb von den HWK und ihren Partnern, die Urkunden wurden den Preisträgern auf der CeBIT verliehen.

GLA-WEL hat sich beim Wettbewerb „Bester Netzwerker 2012“ mit seiner Internetperformance unter den TOP 60 platziert.

+++

Meller Entenrennen 2012 für den guten Zweck

GLA-WEL unterstützt das Meller Entenrennen 2012 am 5. Mai.

Dann werden auf der Else mehrere tausend gelbe Plastikenten ins Rennen geschickt. Der Veranstalter Lions Clubs Melle-Grönegau spendet anschließend den Erlös aus dem Verkauf der Enten für den guten Zweck. Das Entenrennen erfreut sich in Melle wachsender Beliebtheit. Mehr Infos zum Rennen findet man in Kürze hier:

Externer Link zum Entenrennen des Lions Club Melle-Grönegau

Schaufenster-Beschriftung fürs Meller Entenrennen

+++

Bestens aufgestellt: Neue werbeland-Mitgliedschaft verbessert Werbetechnik Angebot

GLA-WEL Werbetechnik ist ab sofort offizielles Mitglied und anerkannter regionaler Partner im Werbe-Netzwerk „werbeland®“.

Die Einkauf- & Marketinggesellschaft mit Sitz in Wildeshausen vereint über 200 Fachbetriebe unter einem Dach. Damit ist sie nach eigener Aussage „Deutschlands größter Anbieter für professionelle Unternehmenskommunikation“ (-> www.werbeland.com). Unseren Kunden können wir damit noch mehr Leistungsvielfalt aus einer Hand bieten – selbstverständlich zu fairen Preisen.

Hier klicken: Link zur Rubrik Werbetechnik

werbeland - Für Ihre Werbung das Beste.

+++

Aktuelle Drucktechniken für das Bedrucken von Textilien

Unser Werbetechnik Team wird regelmäßig geschult, z. B. zu neuen Techniken und Druckfolien für die Textilveredelung.

Es ist inzwischen sehr vieles technisch möglich und auch die Qualität der Folien wird ständig verbessert. Wir zeigen Ihnen Druckmuster zum Anfassen und beraten Sie ausführlich.

Hier klicken: Link zur Seite Textildruck

+++

Die Fertigungsfläche am „Denkmalsweg 2“ wird erweitert

GLA-WEL GmbH baut erneut am „Denkmalsweg 2“ in Melle und erweitert die dortige Fertigungsfläche um zusätzliche 1.500 qm.

Inzwischen arbeiten fast 100 Menschen in unserem Unternehmen. Am Standort Melle schaffen wir neue Arbeitsplätze, darunter auch Ausbildungsplätze in 3 verschiedenen Berufen.

+++

Leistungsstarkes Fräszentrum SBZ von elumatec erweitert Leistungsspektrum

Ein neues Stabbearbeitungs-Fräszentrum der Marke elumatec SBZ ermöglicht uns jetzt die Bearbeitung von Stabprofilen mit einer Länge bis maximal 9.700 mm.

Damit können die immer häufiger anfallenden Aufträge für die Bearbeitung von langen Profilen nun noch besser und schneller abgearbeitet werden.

Hier klicken: Link zur Seite Zerspanung