Neustart geglückt

Der Umzug der GLA-WEL Werbetechnik-Abteilung Ende Mai in die Werkshallen am Friesenweg 10-14 ist geglückt. Die Produktion konnte am neuen Standort termingerecht durchstarten. Mehr Platz bedeutet mehr Flexibilität für unsere Kunden. Und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Friesenweg rücken jetzt noch enger zusammen.

Neuer Standort der Abteilung Werbetechnik im Friesenweg 10-14

Die Werbetechnik ist im hinteren Teil der GLA-WEL Werkshalle untergebracht. Ein verbesserter Materialfluss und kurze Wege zur Aluminiumschweißerei sind so sichergestellt. Der leicht zu reinigende, rutschfeste Bodenbelag in der Halle begünstigt eine staubarme Umgebung. Hell und freundlich ist es auch: Energiesparende Arbeitsplatzleuchten, Deckenoberlichter, frisch geweißte Wände und die verglaste Hallenwand tragen dazu bei.

Rund 300 m2 Fläche inklusive Büro- und Sozialbereich stehen zur Verfügung. Der Großteil davon wird für die Fahrzeugbeschriftung genutzt. Mehrere PKW, auch große LKW, können nun unter Dach vorwärmen, abtrocknen und unter besten Bedingungen foliert werden. „So sind wir viel flexibler und können wesentlich komfortabler arbeiten!“, freut sich Produktionsleiter Jens Stobbe.

Plotter und Digitaldrucker können von den PC-Arbeitsplätzen eingesehen und vom Folienrollenlager in nächster Nähe ideal mit Material bestückt werden. In den ehemaligen Sozialräumen sind zwei Büroarbeitsplätze, eine moderne Küchenzeile, ein abschließbares Magazin sowie die Stickwerkstatt untergebracht. Ein runder Tisch wird für die gemeinsamen Pausen und Teambesprechungen genutzt.

Kunden machen sich per Klingel am Kundeneingang bemerkbar und gelangen in den Wartebereich, wo sie entweder sofort ihre Ware abholen und per EC-Kartengerät bezahlen können oder sich dort beraten lassen und Wartezeit bei einem Getränk überbrücken.