November 2012

PRESSEMITTEILUNG 05/2012

Marktneuheit im Hundetransport:
DOG-Sport Hundeanhänger mit luftgefedertem Fahrwerk

Das Metallunternehmen GLA-WEL GmbH im niedersächsischen Melle wartet in seiner Sparte Anhängerbau erneut mit einer Innovation auf.

Melle, November 2012. Die Hundeanhänger der Serie „DOG-Sport“ können jetzt auf Wunsch mit einem luftgefedertem Fahrwerk ausgestattet werden. GLA-WEL ist damit der erste und bisher einzige Hersteller von Hundeanhängern, der seinen Kunden diese Option anbietet.

Das Luftfahrwerk ist vor allem für Vielfahrer gedacht, die ihre Hunde häufig und über lange Strecken transportieren müssen und Wert auf großen Fahrkomfort legen.

Seit Verkaufsstart der neuen Fahrwerkstechnik im Sommer steigt die Nachfrage. Unter den ersten Kunden finden sich bekannte Namen, z. B. Knut Fuchs. Der namhafte Hundesportler, Trainer und Ausbilder fährt den ersten Hundeanhänger mit Luftfederung. Oder Ronny van den Berghe, vierfacher Weltmeister und langjähriger GLA-WEL Kunde. Er hat einen luftgefederten Vierboxer mit Staudach und speziellem Aufdach-Luftkühlsystem erworben.

Beide Sportprofis legen mit Ihren Hunden im Hundeanhänger pro Jahr ein Minimum von ca. 20.000 Fahrkilometern zurück. Dass dabei Sicherheit und Fahrkomfort an erster Stelle stehen, ist nicht verwunderlich. Selbstverständlich muss das Wohl des Tieres außerdem jederzeit sichergestellt sein. Knut Fuchs ist jedenfalls davon überzeugt, dass sein neuer luftgefederter DOG-Sport Hundeanhänger für ihn die richtige Transportlösung ist:

„Ich fahre ca. 50.000 km im Jahr und davon 35.000 km mit Anhänger. Die neue Luftfederung war ein Versuch und ich muss nach heutigem Stand sagen, eine rundum tolle Lösung! Der Anhänger liegt extrem gut auf der Straße und auch auf unebenen Wegen wie z.B. im Feld werden meine Hunde so schonend wie möglich transportiert. Die Qualität und das Design des Anhängers sind eine Klasse für sich!“

GLA-WEL GmbH entwickelt seine Hundetransportlösungen ständig weiter. So können beispielsweise nur die DOG-Sport Hundeanhänger als einzige Hundetransporter auf dem Markt mit einem tiergerechten Luftkühlungs-System ausgestattet werden. Mit der Einführung eines luftgefederten Fahrwerks als eine weitere Ausstattungsoption stellt das Meller Unternehmen heute erneut seine Innovationskraft unter Beweis.

Mehr Informationen zu GLA-WEL sowie Videos zu den DOG-Sport Hundeanhängern mit Luftfederung findet man hier.

GLA-WEL GmbH ist ein mittelständischer Fertigungs- und Zulieferbetrieb, spezialisiert auf die Verarbeitung und Verformung von Edelstahl und Aluminium. Seit Gründung in 1996 steht das Unternehmen unter dem Claim edelstahl und aluminium in form für vielfältige, innovative und qualitativ hochwertige Produkte in der Metallverarbeitungsbranche: www.gla-wel.de.

Text: © GLA-WEL GmbH

Foto: GLA-WEL

Unternehmen:

GLA-WEL GmbH
Friesenweg 8a
49324 Melle
Telefon: +49 5422 94390-1
Telefax: +49 5422 94390-9
E-Mail: info[at]gla-wel [dot] de
Internet: www.gla-wel.de

Pressekontakt

Abdruck von Text und Fotos honorarfrei, alle Rechte bei GLA-WEL.
Belegexemplare und Presseanfragen richten Sie bitte an:

Frau Marion Welkener
Telefon: +49 5422 94390-524
Telefax: +49 5422 94390-9524
E-Mail: m.welkener[at]gla-wel [dot] de

 







Angebot anfordern

Bilder

Knut Fuchs fährt einen DOG-Sport 5LB-D, einen 5-Boxer mit Staudach.

Ronny van den Berghe fährt einen DOG-Sport 4TLB-D, einen Vierboxer mit Staudach, Aufdach-Luft-Kühlung und Luftfederung.

Hoch zufrieden

mit seinem luftgefederten Hundeanhänger ist unser Erstkunde Knut Fuchs:

„Hallo Frau Welkener,...ich fahre ca 50.000 km im Jahr und davon 35.000 km mit Anhänger. Die neue Luftfederung war ein Versuch und ich muss nach heutigem Stand sagen, eine rundum tolle Lösung! Der Anhänger liegt extrem gut auf der Straße und auch auf unebenen Wegen wie z.B. im Feld werden meine Hunde so schonend wie möglich transportiert. Die Qualität und das Design des Anhängers ist eine Klasse für sich! Für mich kommt nur noch ein luftgefederter Anhänger in Frage...ein wirklich professionelles Fahrzeug! Vielen Dank dafür! Viele Grüße, Knut Fuchs“